--- Schriftgröße verkleinern  |  +++ Schriftgröße vergrößern |  zurück zur Originalschriftgröße

Aktuelles

Unser Bienen - ABC

Liebe Kinder, liebe Eltern,

der Tilemann-Hort startet nun in das zweite Bienenjahr. Leider könnt Ihr die Bienen momentan nicht so wirklich begleiten und beobachten. Deshalb möchten wir Euch nun ein kleines Bienan-ABC präsentieren. Viel Spaß beim forschen, spielen und entdecken. Hier gibt es ein paar Informationen!

Schon gewusst?
Eine Biene kann nur überleben, wenn sie zu einem Bienenvolk gehört. Ein Bienenvolk besteht aus drei unterschiedlichen Bienenwesen, mit unterschiedlichen Körperbau und verschiedenen Rollen: Königin, Arbeiterinnen und Drohnen. Jedes Bienenwesen erfüllt ganz festgelgete Aufgaben, sie arbeiten ihr Leben lang. Im Inneren des Nestes herrscht absolute Ordnung. Alles ist immer aufgeräumt. Und wie sieht es bei Euch im Kinderzimmer aus?


A wie Arbeiterbiene

Die Arbeiterinnen sind Weibchen, die alle alltäglich anfallende Aufgaben für das Bienenvolk übernehmen. Auf die Arbeiterinnen wartet ein kurzes Leben, sie werden nur ungefähr 30 Tage alt. Sie füttern, bauen, lüften, heizen, verteidigen das Bienenvolk und sammeln die Vorräte. Alle Arbeiterinnen müssen sich um die Königin und um mehrere Berufe kümmern. Nacheinander arbeiten sie als Putzfrau, Babysitter, Bau- und Lagerarbeiterinnen, Belüfterinnen, Wächterinnen und Sammlerinnen. Im Bienenstaat ist die Arbeitseinteilung genau geregelt.




B wie Beute

Dieses Wort habt ihr bestimmt schon mal gehört.Aber bei der Imkerei bedeutet die Beute etwas ganz anderes, es ist der Wohnort. Genau, in einer Bienenbeute lebt das Bienenvolk. Vor ganz vielen Jahren haben die Menschen die Beute aus Lehm und Stroh gebaut, nun besteht sie meistens aus Holz oder Kunststoff.




C wie Carnica

Die Carnica ist eine Bienenrasse und in Deutschland sehr oft verbreitet. Auch wir im Tilemann-Hort haben ein Carnicavolk. Wir haben uns für diese Rasse entschieden, weil sie eine sehr liebe und fleißige Biene ist. Und wie wir alle wissen, wurde ja noch nicht ein Kind von einer Biene im Tilemann-Hort gestochen.




D wie Drohne

Eine Drohne ist eine männliche Biene. Nach dem Schlüpfen werden die Drohnen von den Arbeiterinnen gefüttert. Anschließend ernähren sie sich selbst mit Honig. Bald verlassen sie das Nest und unternehmen erste Orientierungsflüge. Die Drohnen haben keine Aufgabe im Volk. Sie leben ungefähr 50-60 Tage. Wenn am Ende des Sommers das Futter knapp wird, werden sie von den Arbeiterinnen aus der Beute vertrieben.




« zurück